Meisterschaft 2018/19 - 10. Runde

In der 10. Runde der Landesliga C musste unsere Mannschaft das Derby gegen Hall bestreiten.

Und Hall hat die letzten Reserven ausgegraben und ist mit der nur möglich stärksten Besetzung nach Wattens angereist. Erstes Spiel Gerhard Rumetshofer gegen Peter Hagen.
Gerhad begann furios und führte im ersten Satz schon 10:4 verabsäumt es aber den Sack zuzumachen und verlor diesen Satz noch unerwartet wie dann auch das Spiel mit 3:1.
Dann Manfred Egger gegen Josef Felderer.
Ein schwieriger Gegner für Manfred hatte er gegen diesen unangenehmen Gegner noch nie gewonnen, nicht schlecht gespielt trotzdem wieder 3:2 für Felderer.
Dann Reinhard Lubi gegen Peter Fichte. In den ersten beiden Sätzen schaute es bereits nach einem klaren Ergebnis für Reinhard aus, zweimal 5:1 in Führung gelegen dann doch knapp verloren.
So ging es bis in den 5. Satz und dieser ging knapp an Fichte.
Somit nach 3 Spielen 3:0 für Hall. Das Doppel war dann eher eine recht klare Sache für Wattens. Manfred und Reinhard konnten gegen Hagen Felder klar mit 3:0 gewinnen.
Im Folgespiel Gerhard gegen Felderer und auch hier gut gespielt aber im Endeffekt ein sicherer 3:1 Sieg für Felderer.
Dann Reinhard gegen Peter Hagen. Und Reinhard musste sein ganzes Können auspacken um dann doch recht sicher mit 3:0 zu gewinnen.
Dann Manfred gegen den extra aus Wien angereisten Fichte.
Manfred spielte nervös machte unnötige Fehler konnte sich dann aber fangen und gewann knapp mit 3:2. Reinhard Lubi gegen Felderer war die nächste Partie,
Reinhard begann gut gewann den ersten Satz, dann setzte sich aber Felderer, der an diesem Tag eine ausgezeichnete Form hatte wieder mit 3:1 durch.
 Das Folgespiel Gerhard gegen Fichte war dann eher eine recht klare Sache für Fichte ein 3:0 Sieg war die Folge. Damit war das letzte Spiel bedeutungslos und Hall gewann mit 6:3.
Damit ist das unter play-off besiegelt und es wird im Frühjahr gegen den Abstieg gespielt werden. Damit kommt es im Frühjahr auch zum internen Treffen auf die 2. Mannschaft von Wattens die das Aufstiegs play off schon vorzeitig erreichten.

 

 

 

In der 10 Runde war die Mannschaft Herren 2 zu Gast in Wörgl. In der ersten Partie spielte Andy gegen Gruber Martin.
Andy wirkte im ersten Satz noch ein wenig hastig und nervös. Im zweiten Satz lief es schon besser und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, welches erst im fünften Satz und mit dem glücklicheren Ende für Gruber mit 3:2 entschieden wurde.
Nichts desto trotz eine gute Partie von Andy.
Da die Heimmannschaft nur mit 2 Spielen vertreten war, ging das zweite Spiel an Wattens. Im dritten Spiel hatte Thomas das Glück nicht auf seiner Seite.
Das Spiel endete nach drei knappen und aus der Sicht von Thomas unglücklichen Sätzen mit 3:0 für Kapferer, da wäre mehr drin gewesen.
Im Doppel starteten Stefan und Thomas gut und führten schnell mit 2:0 in Sätzen. Doch im weiteren Spielverlauf stellte der Gegner sein Spiel um.
Stefan und Thomas hatten damit ihre Schwierigkeiten und verloren die Partie im fünften Satz. In der vierten Partie ließ Stefan seinem Gegner keine Chance und gewann sicher mit 3:0 gegen Gruber.
Im nächsten Spiel zwischen Andy und Kapferer Markus konnte Andy an seine  gute Leistung vom ersten Spiel anknüpfen. Der Gegner war am Ende aber doch zu stark und ein 3:0 Sieg für Kapferer war die Folge.
Spiel sechs ging durch w.o. mit 3:0 an Wattens. Das siebte und achte Spiel der Runde startet zeitgleich.
Thomas hatte mit seinem Gegner keinerlei Schwierigkeiten und gewann sicher mit 3:0 gegen Gruber.
Inzwischen spielte Stefan gegen Kapferer Markus.
Nach einer 2:1 Satzführung von Kapferer, kämpfte sich Stefan noch in den fünften Satz.
Doch im letzten Satz spielte Kapferer ein starkes und nahezu fehlerfreies Spiel und konnte mit 3:2 gewinnen. Spiel 9 wiederrum durch w.o. mit 3:0 an Wattens.
Endstand somit 5:5 Unentschieden.
Mit diesem Unentschieden sicherte sich die Mannschaft Herren 2 den notwendigen Punkt und damit den dritten Tabellenpatz.
 Eine gute Ausgangssituation für das Play-Off im Frühjahr!