Meisterschaft 2018/19 - 7. Runde

 

Herren 1:

In der 7. Runde hatte unsere Mannschaft ein Heimspiel gegen St. Johann. Und wieder mussten wir mit 2 Spielern antreten die eigentlich noch nicht spielen sollten, was keine guten Vorzeichen für dieses Spiel  waren. 

Erstes Spiel Dietmar Hofmann gegen Andreas Hautz. Dietmar ist zwar auf dem Weg der Besserung es wird aber sicher noch 2 bis 3 Wochen dauern bis er wieder voll fit ist. Dietmar begann überraschend gut führte mit 2:1 dann noch viele Glücksbälle für Hautz und leider wurde dieses Spiel dann äußerst knapp mit 3:2 verloren. Im zweiten Spiel Manfred Egger gegen Palus. Dieses Spiel war eine recht klare Sache für Manfred gewann 3 Sätze recht sicher einmal sogar mit 11:0, musste aber auch einen Satz mit 6 Kanten- und Netzbällen für Palus abgegeben. Somit 3:1 für Wattens. Das 3 Spiel Gerhard Rumteshofer gegen Haberstroh. Und dieses Spiel war  meiner Meinung nach das Highlight des gesamten Spieles. Gerhard war geduldig und taktisch einwandfrei und wies den starken St. Johanner mit 3:0 in die Schranken. Eine Meisterleistung von Gerhard. Dann das Doppel Dietmar und Manfred gegen Haberstroh und Palus. Und man merkte gleich das alte eingespielte Doppel indem Dietmar immer mehr Sicherheit bekam und tolle Bälle spielte was mit dem klaren 3:1 Ergebnis für Wattens endete. Dann Manfred Egger gegen Hautz, die ersten 2 Sätze wurde recht klar gewonnen doch dann drehte sich leider dieses Spiel, der dritte Satz wurde im Nachsatz knapp verloren und auch die beiden folgenden Sätze ähnlich wie bei Dietmar unglücklich mit 3:2 verloren. In der Partie Hofmann gegen Haberstroh gab es für Wattens leider auch nichts zu holen, Ergebnis 3:0 für St. Johann. Danach Gerhard Rumetshofer gegen Palus und dieser Spieler liegt Gerhard einfach nicht. Leider ein knapper 3:1 Sieg für Palus. Auch Manfred Egger hatte im Folgespiel gegen Haberstroh keine Chance und verlor klar mit 3:0. Zwischenstand 5:3 für St. Johann. Dann Gerhard gegen den noch ungeschlagenen Hautz und hier entwickelte sich ein Krimi. Gerhard gewann den ersten Satz klar war im 2. Satz 8:4 hinten und konte diesen trotzdem noch gewinnen, 3. Satz knapp an Hautz, 4. Satz 10:6 für Hautz und Gerhard schaffte es diesen Satz nochmals zu drehen und gewann in der Verlängerung, somit 3:1 für Wattens. Im letzten Spiel dann Dietmar Hofmann gegen Palus, Dietmar hatte gegen Palus noch nie gewonnen, spielte aber eine sehr gute Partie, hatte in einem Satz noch Pech und konnte dann mit sehenswerten Bällen den ersten Sie gegen Palus mit 3:1 einfahren. Ein Pauschallob an die gesamte Mannschaft mit 2 noch nicht gesunden Spielern ein 5:5 ist absolut in Ordnung.  

 

Herren 2:

 

In der 7. Runde war die Mannschaft Herren 2 zu Gast in Innsbruck bei der Mannschaft Turnerschaft Innsbruck 5. In der ersten Partie spielte Andy gegen Huter Dominique. Andy spielte zu Beginn der Partie etwas hastig. Mit der Zeit fand er besser in das Spiel, musste sich am Ende knapp aber doch mit 3:0 geschlagen geben. Im zweiten Match traf Stefan auf Balanzo Maria. Hatte Stefan in der vergangenen Meisterschaft 17/18 zweimal das nachsehen, ließ er diesmal nichts anbrennen und konnte sicher mit 3:0 gewinnen. Das dritte Spiel lautete Thomas gegen Pühringer David. Hier hatte Thomas von Anfang an zu kämpfen, konnte aber schlussendlich knapp mit 3:2 in Sätzen gewinnen. Weiter ging es mit dem Doppel Stefan/Thomas gegen Phüringer/Balanzo. Nach einem von Beginn an überlegenem Spiel war ein klarer 3:0 Sieg für Wattens die Folge. In der vierten Partie machte Stefan kurzen Prozess mit seinem Gegner Huter und gewann sicher mit 3:0. Als nächstes folgte die Begegnung zwischen Andy und Pühringer David. Trotz gutem Spiel von Andy lautete der Sieger nach drei knappen Sätzen Pühringer David. Währenddessen spielte Thomas gegen Balanzo. Thomas hatte im ersten Satz kein geeignetes Rezept parat, musste diesen auch mit 11:8 abgeben aber in den drei folgenden Sätzen ließ er seiner Gegnerin keine Chance mehr und gewann sicher mit 3:1. Das Spiel Nr. 7 zwischen Stefan und Pühringer war eine ebenso klare Sache wie die Begegnung Nr. 8 zwischen Thomas und Huter Dominique. Beide Partien hatten einen sicheren 3:0 Erfolg für Wattens zum Ergebnis. Somit nach einer abermals soliden Mannschaftsleistung ein sicherer 6:2 Sieg für Wattens.