Meisterschaft 2017/18 - Runde 9

 

Am 21.11.2017 startete unsere erste Mannschaft die 9. Runde mit einem Auswärtsspiel gegen Mils. Und wie erwartet hat sich Mils in dieser Runde mit Hermann Tschugg hochkarätig verstärkt. Im ersten Spiel musste Gerhard Rumetshofer gegen Jürgen Schnaller antreten. Leider konnte sich Gerhard auf das Material von Jürgen Schnaller nicht einstellen und verlor dieses Spiel mit 3:1. Im zweiten Spiel dann Manfred Egger gegen Thomas Weber. Und es war wie erwartet ein harter Kampf hatte Weber ja gegen Egger die letzten 2 Partien gewonnen. Weber führte bereits 2:1 und Manfred Egger konnte mit Mühe einen 5. Satz erreichen. Dieser wurde dann aber recht sicher gewonnen. Dann Dietmar Hofmann gegen Hermann Tschugg. Dietmar begann furios und führte recht schnell mit 2:0, sollte diesmal der Sieg gelingen? Doch wie schon so oft gelang Tschugg der Ausgleich zum 2:2 und der 5 Satz wiederum hart und knapp umkämpft ging an Mils. Danach das Doppel Egger/Hofmann gegen Schnaller/Weber. Und auch hier ein knappes und spannendes Spiel das im 5. Satz an Mils ging. Das nächste Spiel Schnaller gegen Egger und auch Manfred brauchte einen Satz um das Material von Schnaller zu bändigen und gewann dann aber doch recht klar mit 3:1. Zwischenstand 3:2 für Mils. Im Folgespiel Rumteshofer gegen Tschugg spielte Gerhard ein tolles Spiel aber das Glück war leider nicht auf der Seite von Gerhard. Wiederum ein knapper 5Satz Sieg für Tschugg. Danach Thomas Weber gegen Hofmann Dietmar.  Und Dietmar ist und bleibt  für Weber ein Angstgegner . Ein klarer 3:0 Sieg von Dietmar war die Folge. Im nächsten Spiel Egger gegen Tschugg wieder ein heiß umkämpftes Spiel, leider mit dem besseren Ergebnis für Mils mit 3:1. Zwischenstand 5:3 für Mils. Dies hat dann Dietmar Hofmann so richtig angespornt und bot gegen Schnaller eine ausgezeichnete Leistung. 3:0 für Dietmar. Nun das letzte Spiel Weber gegen Rumetshofer, 6:4 für Mils oder 5:5. Kein Spiel für schwache Nerven. Und natürlich ging auch dieses Spiel wieder in den 5. Satz. 9:9, danach 2 gute Bälle von Gerhard und ein knapper 3:2 Sieg. Damit ein hart erkämpftes, aber gerechtes 5:5 Unentschieden. Die Ergebnisse: Egger 2:1, Hofmann 2:1, Rumetshofer 1:2, Doppel 0:1;

 

Die zweite Mannschaft spielte am 23.11.2017 gegen den Tabellenführer Telfes auswärts. Und es war ein Spiel auf hohem Niveau und man sah, dass diese beiden Mannschaften nicht zu Unrecht auf den vorderen Tabellenplätzen zu finden sind. Erstes Spiel Dietmar Mayrl gegen Pfurtscheller und Pfurtscheller spielte wie aus einem Guss und besiegte Ditemar mit 3:1. Die folgende Partie Thomas Harasser gegen Pedevilla. Erster Satz und Thomas führte bereits 9:3 und musste diesen Satz noch unglücklich abgeben. So ging es bis zum 5. Satz indem aber Thomas dominierte und zum zwischenzeitlichen Ausgleich auf 1:1 stellen konnte. Dann Stefan Sterzinger gegen Möstl. Für Stefan einer der unangenehmsten Spieler und leider kam es, wie nicht erhofft, der Materialspieler Möstl siegte denkbar knapp mit 3:2. Auch das Doppel wurde mit 3:2 verloren, trotz sehenswerten Bällen eine äußerst knappe und unglückliche Niederlage. Im folgenden Spiel Thomas Harasser gegen Pfurtscheller setzte sich dieses Drama leider fort. Ein sehenswertes Spiel, das auch die vielen Zuseher der Heimmannschaft applaudieren ließ, doch leider wieder mit viel Pech 3:2 verloren. Dietmar Mayrl gegen Möstl und Dietmar ist unser Spezialist für solche Gegner, wenn auch hart zu kämpfen, hatte Dietmar dieses Spiel dann gut im Griff und gewann sicher und verdient mit 3:1. Auch Stefan Sterzinger konnte gegen Pedevilla im folgenden Spiel knapp aber verdient mit 3:2 gewinnen. Endlich einmal ein 5er Satz zu Gunsten von Wattens. Neuer Spielstand 4:3 für Telfes. Dann hatte es Thomas Harasser mit Möstl zu tun und das Spiel begann gleich mit einer schnellen 2:0 Führung für Möstl, Thomas konnte sich aber zurückkämpfen und erzielte den Satzausgleich mit 2:2, entscheidender 5. Satz (wieder einmal). Möstl ging mit 5:0 in Führung und sah schon wie der sichere Sieger aus. Doch Thomas kämpfte sich zurück und dann stand es 7:7, bei 10:9 für Möstl ein Superball von Thomas, Möstl bekommt diesen irgendwie zurück und dieser Ball geht an die Kante unerreichbar für Thomas und wieder eine unglückliche 3:2 Niederlage. Auch das Spiel Stefan Sterzinger gegen Pfurtscheller war hochklassig und spannend, wieder viele Glücksbälle für Telfes und eine knappe Niederlage mit 3:1. Damit Endergebnis 6:3 für Telfes. Mit einigem Glück hätte es aber ganz anders aussehen können. Die Detailergebnisse: Sterzinger 1:2, Harasser 1:2, Mayrl 1:1, Doppel 0:1, trotz dieser Niederlage sind unsere Jungs immer noch auf einem Aufstiegsplatz und können schon nächsten Dienstag beim Heimspiel gegen Kufstein das Aufstiegs-play-off fixieren.

  

Die dritte Mannschaft spielte am Freitag, den 24.11.2017  zu Hause gegen Schwaz. Und es war eine denkbar knappe Partie und der erste Punktegewinn wird sich bald einmal abzeichnen. Leider ein sehr knapper 6:4 Erfolg für Schwaz. Doch von diesen 4 Siegen von Wattens sind drei schon an die Jugendlichen zu vergeben. David Holzer war mit 2 Einzelsiegen diesmal stärkster Wattener Spieler, Andy An und Hui Min An komplettierten mit je einem Sieg dieses knappe Ergebnis. Detail: David Holzer 2:1, Andy An  1:2, Hui Min An 1:2, Doppel 0:1