Meisterschaft 2017/18 - Runde 8

 

Die erste Herrenmannschaft hatte am Dienstag, den  14.11.2017 ein Heimspiel gegen Kirchbichl. Eine spannende Partie, da beide Mannschaften noch gute Chancen auf das Aufstiegs-play-off haben. Wattens spielte in der Besetzung Reinhard Lubi, Günter Harasser und Manfred Egger. Zum Spiel: den Auftakt machte Manfred Egger gegen Wallner. Ein wenig unerwartet und überraschend hatte Manfred dieses Spiel sehr sicher im Griff und gewann klar und sicher mit 3:0. Reinhard Lubi stand dem nichts nach und konnte seine Auftaktpartie gegen Schnellrieder ebenso sicher mit 3:0 gewinnen. Im nächsten Spiel hatte Günter Harasser die langjährige Staatsligaspielerin Theresa Raich als Gegnerin, trotz gutem Spiel von Günter konnte Raich dieses Spiel sicher mit 3:1 gewinnen. Das Doppel Lubi/Harasser spielte gegen Raich/Wallner und es entwickelte sich eine knappe und spannende Partie die im 5. Satz im Nachsatz mit 16:14 an Kirchbichl ging. Zwischenstand 2:2; Danach Reinhard Lubi gegen Wallner, trotz eines Satzgewinnes hatte Wallner gegen Reinhard nichts zu bestellen und musste dies mit einer 3:1 Niederlage zur Kenntnis nehmen. Danach Egger gegen Raich und auch hier war die Staatsligaspielerin klar besser und gewann mit 3:0. Zwischenstand 3:3; die Folgepartie Harasser gegen Schnellrieder war eine klare Sache für Günter und ein 3:0 Sieg für Wattens war die Folge. Dann die Spitzenbegegnung der in diesem Spiel noch Ungeschlagenen, Reinhard Lubi gegen Theresa Raich. Und Reinhard war für Raich einfach zu schnell, blockte hervorragend und gewann souverän mit 3:0, das Folgespiel Günter Harasser gegen Wallner war ebenso eine klare Sache für Günter und mit einem 3:0 Sieg wurde das Endergebis von 6:3 für Wattens besigelt. Ergebnisse: Reinhard Lubi 3:0, Günter Harasser 2:1, Manfred Egger 1:1, Doppel 0:1, ein wichtiger Schritt in Richtung Aufstiegs-play-off. 

  

Die zweite Mannschaft ist derzeit auf einer Erfolgswelle und kaum zu bremsen. Mannschaftsführer Stefan Sterzinger hat heuer ein Team gebildet, das motiviert und mit vollem Einsatz jede Woche für überragende Ergebnisse sorgt. Im gestrigen Heimspiel gegen Hall war es wieder so.   Zum Spielverlauf: Erstes Spiel Thomas Harasser gegen Doris Brenner und Thomas gewann sicher mit 3:1. Das zweite Spiel Dietmar Mayrl gegen Erich Brenner war dann schon ein wenig überraschend. Der höher eingeschätzte Spieler Brenner zerbrach am gefinkelten Defensivspiel von Dietmar und Dietmar gewann souverän mit 3:1. Unser Mannschaftsführer Stefan Sterzinger hatte im dritten Spiel gegen Christ wenig Mühe um dieses sicher und klar mit 3:0 für Wattens zu entscheiden. Auch im nachfolgenden Doppel gewann unsere Paarung Harasser/Sterzinger klar mit 3:1. 

Zwischenstand 4:0 für Wattens. In der vierten Partie hatte es dann Thomas Harasser mit Erich Brenner zu tun und Thomas spielte konzentriert und voller Elan und gewann ebenso wie Dietmar mit 3:1, eine beachtenswerte Leistung! Stefan Sterzinger hatte dann mit Doris Brenner wenig Mühe und die höhere Klasse von Stefan endete dann in einem sicheren 3:0 Erfolg. Dann das Spiel Dietmar Mayrl gegen Christ und auch hier ließ Dietmar den Haller Spieler mit seinen verdeckten Schnittbällen verzweifeln und gewann sicher und klar mit 3:0. Somit ein Endergebnis von 7:0 für Wattens. Eine sensationelle und tolle Leistung der gesamten Mannschaft die derzeit bereits an 3. Stelle in der Tabelle steht und die Qualifikation für das Aufstiegs-play-off schon fast in der Tasche hat. Ergebnisse: Sterzinger 2:0, Harasser 2:0, Mayrl 2:0, Doppel 1:0;

 

  

Die dritte Mannschaft spielte am Freitag zu Hause gegen Rum. Diesmal war es schon recht knapp für den ersten Sieg oder Punktgewinn. Leider war es noch eine sehr knappe 6:4 Niederlage. Andy An kommt schön langsam in Fahrt und konnte 2 Siege zum Ergebnis beisteuern. Hui Min An und David Holzer komplettierten mit je einem Sieg das Ergebnis von 6:4 für Rum. Spielerisch können unsere Nachwuchsspieler bereits gut mithalten, jetzt gilt es noch Taktik und Physis zu stärken.