9. Runde

In der neunten Runde musste Wattens 1 nach Inzing, die letztes Jahr von der A-Liga abgestiegen sind. Gerhard hatte es im ersten Spiel gegen Herbert Käfer zu tun, spielte nicht schlecht, musste aber trotzdem eine 3:1 Niederlage hinnehmen. Ebenso musste sich Manfred Egger gegen Gunnar Wallner mit 3:0 beugen, leider eine unnötige und sehr knappe Niederlage die nicht sein hätte müssen. Dietmar Hofmann spielte trotz einer Rückenverletzung, war dadurch sehr gehandicapt und hatte im ersten Spiel eine 3:0 Niederlage gegen Förtsch zur Folge.  Im Doppel hatten unsere Mannschaft bis auf einen Satz kaum eine Chance und verlor dieses deutlich mit 3:0. Die nächste Partie war dann Manfred Egger gegen Herbert Käfer. Käfer führte bereits mit 2:1, Manfred konnte aber auf 2:2 ausgleichen und im 5. Satz dann doch recht sicher gewinnen. Gerhard Rumetshofer gegen Förtsch wieder gut gespielt und doch 3:0 verloren. Die letzten Partien waren dann Dietmar Hofmann gegen Wallner und Manfred Egger gegen Förtsch. Dietmar von seiner Rückenverletzung gekennzeichnet kämpfte  trotzdem super Zwischenstand aber 2:1 für Wallner. Auf der anderen Platte ein sensationelles Spiel von Manfred Egger gegen Förtsch Zwischenstand 2:1 für Egger. Leider hat Dietmar dann seine Partie gegen Wallner doch mit 3:1 verloren, das Spiel Egger gegen Förtsch war dann nicht mehr relevant und wurde beendet. Endstand somit 6:1 für Inzing

Wattens 2 war in dieser Runde spielfrei

Wattens 3 spielte endlich wieder einmal komplett und siehe da schon wurde ein klarer Sieg gegen Wörgl mit 7:3 eingefahren. Ein Pauschallob an alle 3 Spieler, Mario Zetthofer, Mario Stojanovic und Aleksandar Petrovic gewannen alle 2 Spiele und auch das Doppel wurde gewonnen. Lediglich der Wörgler Spieler Nenic war eine Nummer zu groß und gewann alle seine 3 Spiele. So gab es in der Herbstschlussrunde einen versöhnlichen Abschluss mit einem 7:3 Heimsieg.

Wattens Vier spielte in Kitzbühel und hat leider mit 7:3 verloren. Doch Respekt, herausragend Christoph Hoppichler der nun erst das zweite Mal spielte und gleich 2 Einzelpartien gewinnen konnte. Herzliche Gratulation von der Vereinsleitung zu dieser Leistung. Den 3. Einzelsieg konnte Andy An beisteuern, es zeigt sich, dass der Weg der Jugend den wir mit dieser Mannschaft bestreiten absolut der richtige ist.