1. Runde

Die erste Runde ist gespielt und es war ein ernüchterndes Ergebnis für die WSG Swarovski Wattens.

Die 1. Mannschaft verlor nach heroischem Kampf gegen einen mit einem ehemaligen Nationalnachwuchsspieler verstärkten Gegner TI Sparkasse Innsbruck mit 6:4. Dieser Spieler (Christopher Krämer) gewann seine 3 Partien eindrucksvoll und sicher mit jeweils 3:0 Sätzen. Gerhard Rumetshofer bleibt der Angstgegner von TI Spieler Enders und konnte sein Spiel wieder einmal knapp mit 3:2 gewinnen. Dietmar Hofmann und Günter Harasser konnten jeweils ein Einzel gewinnen und auch das Doppel für sich entscheiden. Leider war das Glück beim Spiel von Harasser gegen Enders nicht auf der Seite von Wattens und so konnte der Sieg in einem 5. Satz trotz Zwischenführungen nicht gelingen. Viele Mannschaften haben sich wie die TI Sparkasse hochkarätig verstärkt und so wird es nicht leicht sein in dieser Liga vorne mitzumischen.

Die 2. Mannschaft hat in Mils leider 6:3 verloren, wobei eine Verletzung von Gerald Eller wieder akut wurde und Gerald vermutlich für die nächsten Runden leider ausfällt. 2 Spiele gingen kampflos an Wattens und einen Sieg steuerte Stefan Sterzinger bei.

Die 3. Mannschaft hat ebenfalls mit dem knappsten möglichen Ergebnis 6:4 verloren. Mario Stojanovic konnte 2 Siege verbuchen, Thomas Harasser einen Sieg und Harasser/Stojanovic das Doppel. Thomas wird noch 2 bis 3 Trainingseinheiten brauchen um wieder seine Leistungen wie früher zu bringen. Unser Spieler Petrovic wird noch ein wenig ruhiger werden müssen und musste leider 3 Niederlagen hinnehmen.

Die 4. Mannschaft hat nun das harte Meisterschaftklima mit einer 10:0 Niederlage erfahren müssen. Einige Spiele waren aber sehr knapp und die Mannschaft wird sicher bald Fuß fassen. Für unsere jungen Spieler ist der Meisterschaftsbetrieb das beste Training um sich weiter nach oben zu entwickeln.