Play-off Einsteiger

1. Runde: 31.3.2022 auswärts gegen Völs/Zirl

In der Aufstellung der SPG Völs/Zirl befanden sich mit Hans Kleinheinz und Günter Eisele zwei sehr erfahrene Spieler,  der junge Draufgänger Gabriel Kaindl ergänzte das Team. Alles andere als eine leichte Aufgabe für uns.

Das Spiel könnte man in Kurzform mathematisch wie folgt beschreiben: 3+2+1+1=7.

Wolfgang erwischte einen ausgezeichneten Abend und konnte alle seine drei Einzel, davon nur eine Partie in 5 Sätzen, für Wattens holen.

Auch bei Christoph liefs äußert gut. Er gewann 2 Spiele und verlor nur eines in 5 Sätzen gegen Hans Kleinheinz. 

Weniger Ballglück hatte diesmal Peter. Er verlor seine zwei Auftaktspiele gegen den jungen Angriffsspieler Gabriel Kaindl sowie anschließend gegen Hans Kleinheinz. In der dritten Partie gegen Günter Eisele ließ er aber nichts mehr anbrennen und gewann nach 3:2 Sätzen.

Das Spiel war nach den 9 Einzelspielen mit 6:3 für uns entschieden. 

Das abschließende Doppel war dann eher freundschaftlicher Natur. Das Duo Wolfgang+Christoph gegen Hans+Günter aus Völs/Zirl ging mit 3:0 Sätzen klar an Wattens.

Endstand somit: 7:3 für die WSG Wattens.

 

2. Runde: 6.4.2022, auswärts gegen TTC Jenbach 

Christoph Hoppichler hatte an diesem Tag seine mündliche Abschlussprüfung an der Uni im Fach Psychologie und stand uns nicht zur Verfügung. Da er sie aber mit Bravour bestanden hat, ist es nur zu verständlich, dass dies zu feiern war. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen für die weitere Zukunft alles Gute. 

 

Unser Team an diesem Abend bestand daher aus Alexander Krempl, Peter Möllinger und Wolfgang Lechner. 

Alexander machte seine Sache wie bereits vor wenigen Wochen an gleicher Stelle ausgezeichnet, gewann in drei Sätzen gegen den jungen Marco Linder und verlor die beiden übrigen Partien jeweils nur ganz knapp in 5 Sätzen. Mit ein bisschen mehr Spielglück wäre sogar noch mehr möglich gewesen. 

Das Schupfspiel von Peter mögen die Spieler von Jenbach allesamt nicht. Er konnte alle seine drei Einzel bei lediglich einem Satzverlust für sich entscheiden. Top-Leistung von Peter.

Wolfgang verlor seinen Einstiegssatz aber dann keinen mehr und konnte ebenfalls alle drei Einzel für Wattens holen. 

Stand nach 9 Partien: 7:2 für Wattens und frühzeitige Entscheidung.

Im abschließenden Doppel war die Luft völlig heraussen und Wolfgang mit Peter machten ein miserables Spiel. Sie verloren gegen Marco Linder/Daniel Brachmaier in drei Sätzen.

Endstand somit: 7:3 für WSG Wattens.

Tabellenrang 1 mit der maximalen Punkteausbeute, allerdings hat unser vermeintlich stärkster Mitstreiter, nämlich Hall, ein Spiel weniger ausgetragen. 

 

 3. Runde: 22.4.2022, Heimspiel gegen TTV Raika Kirchdorf

Im Grunddurchgang gingen beide Partien 5:5  aus, jeweils also äußerst knappe hart umkämpfte Spiele mit vielen 5-Satz-Entscheidungen. 

Doch erstens kommt es entgegen den Erwartungen oft anders und zweitens als man denkt.

Denn nach 4 Partien lagen wir nach Siegen von Peter Möllinger gegen Andreas Astl, Christoph Hoppichler gegen den Topspieler aus Kirchdorf Wolfgang Kirchmair, Wolfgang Lechner gegen Christoph Filzer und abermals Christoph Hoppichler gegen Astl rasch mit 4:0 in Führung.

Spiel Nummer 5 verlor Peter Möllinger nach langem harten Kampf gegen Filzer Christoph ganz knapp mit 2:3 nach Sätzen.

Die nächsten beiden Spiele sollten aber bereits die Entscheidung über den Ausgang zu unseren Gunsten bringen.

Wolfgang konnte erstmals den Kirchdorfer-Besten Wolfgang Kirchmair relativ klar mit 3:1 nach Sätzen biegen, während Christoph Hoppichler gegen Christoph Filzer ebenfalls mit 3:1 erfolgreich war.

Zwischenstand zu diesem Zeitpunkt: 6:1 für Wattens. 

Auch Spiel 8 konnte Wolfgang mit einem 3:0 gegen Andreas Astl für die Heimmannschaft holen.

Im 9. und abschließenden Einzel musste Peter Möllinger einer Fußverletzung Tribut zollen und konnte gegen Wolfgang Kirchmair nicht mehr zulegen. Das Spiel ging mit 3:0 nach Sätzen an Kirchdorf. Bleibt nur zu hoffen,  dass Peter uns beim nächsten Spiel am 29.4.2022 wieder fit zur Verfügung steht. 

Das abschließende Doppel brachte noch einen klaren 3:0 Sieg für Wattens. Christoph Hoppichler/Wolfgang Lechner ließen den Kirchdorfern Wolfgang Kirchmair/Christoph Filzer keine Chance. 

Endstand somit: 8:2 für unsere WSG.

 

 4. Runde: 29.4.2022, Auswärtsspiel gegen Spg UTV Hall

Die Aufstellungen der beiden Mannschaften waren nahezu identisch. Mit Othmar Jakober und Wolfgang Lechner zwei ältere Jahrgänge, mit Marcus Richter und Christoph Hoppichler zwei im mittleren Alter sowie zwei junge "Wilde" mit Ludwig Feneberg und Tobias Lindner.

Mit der schlecht ausgeleuchteten großen Halle und den alten lilafarbenen Tischen kamen wir aber keineswegs in Fahrt. Nur Wolfgang und Tobias konnten gegen das schnelle und aggressive Spiel der Haller einigermaßen dagegenhalten, aber lediglich nur zwei Einzel für Wattens holen. Christoph hätte mit ein wenig Ballglück auch noch eine Partie holen können. Nach den 9 Einzelspielen stand es aber klar 7:2 für Hall.

Kurioserweise liefs im Doppel plötzlich deutlich besser. Christoph und Wolfgang gewannen gegen Ludwig Feneberg und Marcus Richter mit 3:0 nach Sätzen.

Hall war damit Tabellenerster, die WSG Wattens an 2. Stelle.

 

5. Runde: 6.5.2022, Heimspiel gegen Rum 1

Die Rumer haben mit Alexander Kohl-Lörting und Marvin Jedinger zwei großartig spielende U-15 Burschen im Einsatz, Barbara Lanznaster ergänzte das Team. Wir traten mit Tobias Lindner, Christoph Hoppichler und Wolfgang Lechner an.

Gegen Kohl-Lörting waren wir allesamt chancenlos, zu sicher war sein Angriffsspiel, nur Wolfgang konnte ihm einen Satz abknöpfen.

Aber den jungen Marvin Jedinger konnten sowohl Wolfgang als auch Christoph mit jeweils 3:2 nach Sätzen besiegen und so wichtige Punkte für Wattens holen. Auch Tobias spielte gegen ihn ausgezeichnet, verlor aber schlußendlich nach 3:1 Sätzen.

Die drei Einzel gegen die Ergänzungsspielerin der Rumer, Barbara Lanznaster, konnten wir  klar mit 9:1 nach Sätzen gewinnen.

So stand es nach den 9 Einzelpartien 5:4 für Wattens.

Das abschließende Doppel war eine enge Kiste für beiden Seiten, dennoch konnten Christoph und Wolfgang diese Partie nach Hause holen und den 6:4 Sieg für Wattens fixieren.

 

*   Da Hall in dieser Runde etwas überraschend gegen Kirchdorf verlor, ergab sich folgender

     Endstand im Oberen Play-Off der Einsteiger Klasse:

 

Platz 1 mit 10 Punkten für die WSG Wattens vor UTV Hall mit 9 und TTV Rum mit 6 Punkten.

Wolfgang belegte in der Einzelrangliste mit 12:3 Siegen Platz 2, Christoph mit 7:5 Siegen Platz 8 und Peter Möllinger mit 5:4 Siegen Platz 12. Lindner Tobias und Alexander Krempl haben mit insgesamt 3 Einzelsiegen natürlich auch zum Gesamterfolg beigetragen, wurden aber in der Rangliste aufgrund zu weniger Einsätze nicht gewertet.

Die Doppelrangliste konnten Christoph und Wolfgang mit 4:1 Siegen für Wattens holen.

Insgesamt ein toller Erfolg für Wattens in diesem Bewerb.

Die WSG Wattens hat die "EM" gewonnen  -   gemeint ist natürlich die "Einsteiger-Meisterschaft"