Meisterschaft Hinrunde 2022 Runde 11

WSG Herren 1 - Landesliga C

Nach drei coronabedingten Verschiebungen kam es am am 25.3.2022 zum sogenannten Showdown der noch ungeschlagenen Mannschaften. Rum konnte sich sogar eine Niederlage leisten und ist aufgrund des besseren Spielverhältnisses Meister. Wattens wwürde auch bei einer Niederlage Vizemeister bleiben. Aufgrund dieser Situation war die Brisanz in diesem Spiel ein wenig heraussen aber Wattens hatte als Ziel dem Meister vielleicht die einzigste Niederlage zuzufügen. Mit Einspielen hat man aber schon gesehen dass die Trauben sehr hoch hängen werden und Rum wirklich eine Klassemannschaft hat.

Zum Spiel: Das erste Spiel gleich Manfred Egger gegen den ranglistenmäßig sehr weit vorne liegenden Kohl-Lörting. Und es war spannend und zeitweise wirklich hochklassig. Manfred gewann den ersten Satz recht sicher, der 2. Satz wurde klar verloren. Der 3. Satz war sehenswert und Manfred gewann wieder klar. Im vierten Satz schon eine 10:8 Führung trotzdem wurde dieser Satz mit viel Pech 17:15 verloren. Wieder einmal ein alles entscheidender 5. Satz. Hier konnte Manfred gleich von Anfang an mit einigen sehr guten Bällen den Weg zum Sieg einleiten und gewann recht sicher 3:2. Im 2. Spiel dann unser Legionär Davide Infantolino gegen Jedinger. Und Davide hatte leider wieder nicht den besten Tag, spielte gut musste sich aber Jedinger mit 3:1 beugen. Leider konnte der sehr gute Spieler Mario Stöckl bei Rum nicht spielen da ihn der Coronateufel erwischt hatte. Darum musste der Ersatzspieler Riedler aushelfen der normalerweise in der D-Liga spielt. Reinhard Lubi prüfte nun diesen Spieler. Auf Reinhard ist aber in brenzligen Situationen immer Verlass und Reinhard hatte recht wenig Mühe dieses Spiel mit 3:0 zu gewinnen. Im Doppel waren wir aber auf verlorenem Posten, nicht von ungefähr hatte Rum noch kein einziges Doppel verloren. So wurde dieses Doppel recht klar mit 3:0 verloren. Zwischenstand nach den ersten vier Spielen 2:2 unentschieden.

Dann Davide gegen Kohl-Lörting. Davide war ein wenig zu ungestüm und meinte jedes Service sofort anzugreifen. Dies war aber ein Fehler. Und so geriet Davide gleich mit 2:0 in Sätzen in Rückstand. Dann ein wenig eine Spielumstellung und einige Services wurden nicht mehr sofort attackiert. Dies brachte dann die nächsten Sätze für Davide und es kam zu einem packenden 5. Satz. Hier konnte Davide mit 8:4 in Führung gehen verspielte diese aber und bei 10;10 kam es in die Overtime. Davide musste dann 4 Matchbälle abwehren um dieses Spiel nicht zu verlieren. Schlussendlich konnte Davide dann aber mit 17:15 gewinnen und brachte damit Wattens mit 3:2 in Front. Sollte hier nun eine Überraschung passieren? Das nächste Spiel dann Manfred Egger gegen Riedler. Dieses Spiel war eine recht klare Sache und Manfred gewann sicher und ohne Probleme mit 3:0. Zwischenstand 4:2 für Wattens.  Im Folgespiel dann Reinhard Lubi gegen Jedinger und Reinhard war gewarnt, hatte Jedinger doch Davide ein schmerzliche Niederlage zugefügt. Und Reinhard spielte wie in alten Tagen, blockte schier unerreichbare Bälle, ließ sich durch viele Glücks- und Kantenbälle des Gegners nicht aus der Ruhe bringen und ging mit 2:1 Sätzen in Führung. Im vierten Satz war es wieder überaus knapp und Reinhard ging gut in Führung und konnte dann mit einem Glücksball (das Glück des Tüchtigen oder ausgleichende Gerechtigkeit) dieses Spiel überraschend aber hochverdient mit 3:1 gewinnen. Damit führte Wattens bereits mit 5:2 und hatte ein Unentschieden schon erreicht.

Das Folgespiel dann Davide gegen Riedler, die ersten zwei Sätze waren eine klare Sache für Davide fast eine Demonstration wie man einen Gegner zerlegt. Erster Satz Sieg mit 11:1, Zweiter Satz Sieg mit 11:3. Im 3. Satz dann wieder sehr knapp, starke Schnittservices wurden wieder sofort attackiert was prompt in die Hose ging. Spielstand 10:10, es kam in die Verlängerung und hier konnte Davide dann den Sack zumachen und gewinnen. Damit ist wirklich das passiert mit dem niemand rechnete Wattens hat dem Meister die erste Niederlage mit 6:2 zugefügt.

Damit ist Wattens nun ungeschlagen Vizemeister und aufgrund des durch Corona bedingten Nichtdurchführens des play-offs wurde der Aufstieg nur haarscharf verpasst. Punktegleich mit dem Meister 19 Punkte aber das schlechtere Satzverhältnis.

Die Auswertungen dieser Meisterschaft unserer Spieler: 

Davide Infantolino 11 Spiele  26 Siege 3 Niederlagen Quotient 95,33

Manfred Egger 8 Spiele 12 Siege 6 Niederlagen Quotient 16

Reinhard Lubi 5 Spiele  9 Siege  4 Niederlagen Quotient 11,25

Gerhard Rumetshofer 9 Spiele  11 Siege  11 Niederlagen  Quotient 9

Summa summarum eine hervorragende Leistung aller unserer Spieler, allen voran Davide Infantolino. Herzliche Gratulation zum Vizemeistertitel.

  

WSG Herren 2 - Landesliga D

Runde 11: 08.02.2022, Auswärtsspiel gegen HALL 3

Die stärkste Aufstellung von Hall war eine Nummer zu groß. Trotzdem war es ein sehenswertes, hochklassiges Match, in dem unsere Nachwuchshoffnung Tobias Lindner einmal mehr sein Talent zeigen konnte – und vor allem eine in diesem Alter seltene Reife und schnelle Auffassungsgabe.

Das Spiel begann zwar ideal, nachdem Lukas Egger in einem engen Spiel den Haller Peter Christ mit 3:2 biegen hatte können, danach war aber Schluss mit Zählbarem. Trotz der letztlich klaren 6:1-Niederlage (zu der nicht viel mehr zu sagen ist) war der Abend letztlich ein Gewinn für uns: Denn Tobias konnte gegen Stefan Roth und Till Herzog, zwei ganz eigene Spielertypen, wertvolle Spielpraxis und Erfahrung sammeln; Dass er die beiden routinierten und soliden Spieler nichtsdestoweniger mehr als ärgern konnte und in einigen Sätzen sogar kurz vor einem Satzgewinne stand, spricht für ihn, sein tolles Spielgefühl und seine enorme Spielintelligenz, die er vor allem gegen den sehr unangenehm spielenden Noppenspieler Herzog zeigte, auf dessen Spiel er sich nach kurzer Zeit gut einstellen konnte und den Gegner phasenweise „alt“ aussehen ließ.

Danke Tobi, dass du uns ausgeholfen hast, es ist toll, dass wir motivierte und verlässliche Nachwuchsspieler haben. Und herzlichen Dank auch deinen Eltern, die dich begleiten und deine Freude am Tischtennis und deinen Einsatz für den Verein ermöglichen und unterstützen!

 

WSG Herren 3 - Einsteigerklasse