Play-Off C/D - Runde 5

Herren 1:

Die derzeit schwache Form unserer Herren 1 hält leider an. Beim Auswärtsspiel gegen Wörgl konnten unsere Spieler bei Weitem nicht an ihre Normalform herankommen und so gab es eine empfindliche 6:2 Niederlage. Dietmar Hofmann konnte im ersten Spiel gegen Gruber trotz zeitweisiger Satzführungen den Sack nicht zumachen und verlor knapp mit 3:2, auch Gerhard hat sein erstes Spiel knapp verloren. Manfred hat sich von seiner letzmaligen Formkrise ein wenig erholt und konnte den Spieler Kapferer mit 3:2 bezwingen. Im Doppel ging es in den 5. Satz und hier wurde durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters dieses Spiel im Nachsatz knapp verloren. Statt 2:2 Zwischenstand 3:1 für Wörgl. Genervt durch dieses Spiel hatte Dietmar im Folgespiel keine Chance und verlor gegen Tipelius klar. Gerhard spielte gegen Kapferer und musste sich denkbar knapp mit 3:2 im Nachsatz des 5. Satzes geschlagen geben.  Im nächsten Spiel  Manfred gegen Gruber hatte der Wörgler Spieler nicht den Funken einer Chance und Manfred gewann 3:0 sicher. Im Folgespiel Dietmar Hofmann gegen Kapferer gab es noch ein leichts Aufbäumen von Dietmar, schlussendlich wurde dieses Spiel aber mit 3:1 verloren, somit Endstand von 6:2 für Wörgl. Dietmar Hofmann 0:3, Gerhard Rumetshofer 0:2, Manfred Egger 2:0, Doppel 0:1

 

Herren 2:

Die fünfte Runde führte die Mannschaft Herren 2 nach Jenbach. Nachdem sich Stefan berufsbedingt im Ausland befindet und sowohl Andy als auch der vermeintliche Ersatzmann Mayrl Dietmar am Wochenende erkrankten, blieben am Ende nur noch Thomas und Robert Lubi übrig. Im ersten Spiel zwischen Robert und Kosich fiel die Entscheidung nach vier durchwachsenen Sätzen erst im fünften Satz. Nach einer 4:0 Führung von Robert war es wie verhext und Dragan sicherte sich mit 11:4 den fünften Satz und somit den 3:2 Sieg. In der nächsten Partie kämpfte Thomas gegen Rupprechter. Hier hat Thomas die ersten beiden Sätze komplett verschlafen und dementsprechend rasch und klar verloren. Der dritte Satz wurde dann klar von Thomas gewonnen aber der vierte Satz mit sehr viel Pech für Thomas bzw. viel Glück von Rupprechter Peter gewonnen. Im Doppel zeigten Robert und Thomas eine solide Leistung und verloren erdenklich knapp im fünften Satz. Das Spiel zwischen Robert und Berger endete mit einem klaren 3:0 für Berger Manuel. Thomas hatte mit seinem Gegner Kosich Dragan zu kämpfen. Abwechselnder Satzgewinn, Entscheidung erst im fünften Satz, hier dann aber recht deutlich mit 11:5 für Thomas. Endstand somit 6:1 Sieg für Jenbach. Hier wäre in Vollbesetzung sicher mehr zu holen gewesen – die Niederlagenserie der Mannschaft Herren 2 hält also leider weiterhin an.