Play-Off C/D - Runde 4

Herren1:

In der vierten Runde hatte unsere erste Herrenmannschaft den Tabellenführer Kitzbühel zu Gast. Für den verhinderten Dietmar Hofmann ist Reinhard Lubi eingesprungen. Und es entwickelte sich ein spannendes und packendes Spiel das leider knapp zu Gunsten von Kitzbühel ausging.

Unsere Spieler hatten bis auf Reinhard Lubi einen sehr schwachen Tag. Reinhard konnte mit Souverenität alle seine 3 Spiele gewinnen. Gerhard steuerte einen Sieg bei. Manfred hatte an diesem Tag eine unterirdische Form und alle seine drei Spiele verloren. Darum hat es summa summarum eine knappe 6:4 Niederlage gegeben. Reinhard Lubi 3:0. Gerhard Rumetshofer 1:2, Doppel 0:1, Manfred Egger 0:3

 

 

Herren2:

In Runde 4 war die Mannschaft Wörgl/Hopfgarten 4 zu Gast in Wattens. Die ersten beiden Sätze von Thomas gegen seinen Gegner Gruber waren eine klare Sache. Thomas führte auch bereits im dritten Satz mit 9:5 und sah bereits wie der sichere Sieger aus. Doch im weiteren Spielverlauf drehte sich das Spiel komplett. Gruber fand auf sämtliche Bälle von Thomas die richtige Antwort, setzte selbst noch ein paar gute Offensivbälle drauf, machte wenig Fehler und konnte äußerst knapp die Partie im fünften Satz gewinnen. Im zweiten Spiel war für Andy gegen Kapferer Markus nichts zu holen und eine klare 3:0 Niederlage war die Folge. Stefan ließ in seiner Partie gegen Tipelius Andreas nichts anbrennen und gewann sicher mit 3:0. Im Doppel wiederrum will es im Frühjahr noch nicht so wirklich klappen. Phasenweise gutes Spiel von Stefan und Thomas, am Ende jedoch zu wenig – 3:0 Sieg für Wörgl/Hopfgarten. Im vierten Spiel traf Thomas auf Kapferer Markus. Ausgeglichenes Spiel, abwechselnder knapper Satzgewinn mit dem glücklicheren Ende für Markus im fünften Satz. Im fünften Spiel zwischen Stefan und Gruber schien sich das Szenario bei Gruber Martin wie zuvor gegen Thomas zu wiederholen. 2:0 Satzführung für Stefan, Martin spielte wie ausgewechselt, Entscheidung erst im fünften Satz, hier jedoch mit dem besseren Ende für Stefan. Im sechsten Spiel zwischen Andy und Tipelius zeigte Andy ein gutes Spiel. Im gesamten noch etwas zu aggressiv und zu ungeduldig aber es fehlte nicht viel, dennoch ein 3:0 Sieg für Tipelius. Im siebten Spiel schenkten Sich Stefan und Markus nicht viel. Wiederrum eine knappe Partie welche erst im fünften Satz zu Gunsten von Kapferer Markus entschieden wurde. Am Ende eine knappe und nur vermeintlich hohe 6:2 Niederlage gegen die Mannschaft Wörgl/Hopfgarten 4.