Aus im Cup Viertelfinale

Die gemischte Mannschaft von Wattens hat ja sensationell das Viertelfinale im Tiroler Tischtennis Cup erreicht. Hier traf man nun aber auf den übermächtigen Gegner Kramsach. Spielen in der Mannschaft ja gleich 3 Spieler der Landesliga A, und mit Hansjörg Toll ein Spieler der schon in den Top 20 von Italien war.

Dennoch versuchte sich unsere Mannschaft so teuer wie möglich zu verkaufen. Wenn das Endergebnis mit 10:0 für Kramsach auch einem Debakel gleicht, waren viele Spiele hart umkämpft die 5er Sätze gingen diesmal an Kramsach und es hätten durchaus einige Spiele mit etwas Glück gewonnen werden können.

Summa summarum hatten alle Wattener Spieler schöne Teilerfolge, die aber leider nicht zu einem Spielgewinn reichten.Trotzdem war es ein sehr interessantes Spiel und man hat schon bei Beginn gesehen, dass der Gegner unsere Mannschaft nicht unterschätzt hat.

Insgesamt aber ein toller Erfolg von Wattens überhaupt in das Viertelfinale aufgestiegen zu sein. Man hat gesehen soweit wie man meinen möchte sind wir von der Spitze nicht entfernt. Vielleicht ein gutes Zeichen für die, diese Woche beginnende Meisterschaft.   

Wattens spielte mit Reinhard Lubi, Manfred Egger, Gerhard Rumetshofer und DI Thomas Harasser.