TTTV-Cup 2018/19 - 1. Runde

TTTV-Cup Runde 1:

In der ersten Runde des TTTV-Cups war die Mannschaft TU Sparkasse Schwaz 1 zu Gast in Wattens. Aufgrund der starken Besetzung der Gäste war man als Heimmannschaft zumindest auf dem Papier der Außenseiter. Im ersten Spiel der Begegnung traf Reinhard auf Niedertscheider Lukas. Reinhard lag bereits 2:0 in Führung ehe sich Niedertscheiter noch in den fünften Satz zurückkämpfte, in welchem Reinhard im Nachsatz die besseren Nerven hatte und die Partie für sich entschied. Zeitgleich startete das Spiel zwischen Manfred und Linder Nikolai. Die Partie war ein auf und ab auf beiden Seiten aber Manfred ließ nichts anbrennen und sicherte mit einem 3:2 Sieg den nächsten Punkt für Wattens. Weiter ging es mit dem Spiel zwischen Gerhard und Schmelzer Bernhard. Gerhard spielte von Anfang an ein nahezu perfektes und fehlerfreies Spiel, ließ seinem Gegner keine Chancen und ein klarer 3:0 Sieg war die Folge. Aufgrund des neuen Spielmodus treten bei den Cup-Spielen pro Mannschaft je vier Spieler an und so war das nächste Spiel jenes zwischen Thomas und Niedertscheider Elias. Die ersten beiden Sätze waren eine klare Sache für Niedertscheider. Danach legte Thomas einen Gang zu und es folgte die nächste Entscheidung im fünften Satz. In diesem Fall mit dem glücklicheren Ende im Nachsatz für Niederscheider Elias. Zwischenstand somit 3:1 für Wattens. Es folgten die zwei Doppel. Gerhard und Reinhard kämpften gegen Schmelzer und Niedertscheider L. Ein Spiel auf hohem Niveau von beiden Seiten, welches wiederrum erst im fünften Satz entschieden wurde. Dort fand das Doppel aus Schwaz das bessere Ende und gewann knapp mit 3:2. Am Nebentisch bestritten Manfred und Thomas ihr Spiel gegen Lindner und Niedertscheider E. Zu Beginn war das Zusammenspiel zwischen Manfred und Thomas noch etwas hektisch und fehleranfällig. Dadurch ging der erste Satz knapp an Schwaz, die drei folgenden allerdings klar an Wattens. Das nächste Spiel zwischen Reinhard und Schmelzer war ein Match auf Augenhöhe. Lange Ballwechsel, abwechselnder Satzgewinn und wie sollte es an diesem Abend anders sein – Entscheidung erst im fünften Satz. Reinhard kann scheinbar nichts aus der Ruhe bringen und er konnte sich abermals im Nachsatz den Sieg sichern. In derselben Zeit hatte Manfred keine großen Schwierigkeiten mit seinem Gegner Niedertscheider Elias und gewann sicher mit 3:1. Auch Thomas spielte gegen seinen Gegner Lindner eine starke Partie und gewann nach zwischenzeitlichem Satzverlust zum 2:1 am Ende mit 3:1. Zu guter Letzt spielte Gerhard noch gegen Niedertscheider Lukas. Gerhard spielte zu Beginn etwas zu passiv wodurch Niedertscheider mit 2:1 in Führung ging. Doch auch im letzten Spiel folgte die Entscheidung erst im fünften Satz, welchen Gerhard knapp für sich entscheiden konnte.

Am Ende nach hervorragender Mannschaftsleistung ein überraschend klarer und verdienter Sieg für die vermeintlichen Außenseiter aus Wattens mit 8:2. Damit ist der Aufstieg ins Viertelfinale geschafft, wo nun der nächste starke Gegner aus Kramsach wartet.